Vorbericht The Lumineers

Die Erleuchteten

Die Folk-Rock-Band "The Lumineers" sind mit ihrem neuen Album „III“ auf Welttournee und zur Zeit in Deutschland. Heute Abend spielen sie in Berlin. Als Vorband ist das Berliner Trio „Mighty Oaks“ mit dabei.
The Lumineers
The Lumineers

The Lumineers lieben es ihren Songtiteln Frauennamen zu geben und somit eine Geschichte. Ophelia, Angela und Cleopatra waren es mit gewaltigen Balladen in ihrem zweiten Album „Cleopatra. Nun im dritten Album „III“ sind die Protagonistinnen: Donna und Gloria. Sie stehen ihren Vorgängerinnen in nichts nach. Mit epischen und emotionalen Liedern werden diese beiden Damen vertont. Das besondere an dem neuen Album das im April erschienen ist, ist dass das gesamte Album eine Geschichte darstellt, die vom ersten bis zum letzten Song reicht. Innerhalb der Geschichte gibt es drei Teile. Donna und Gloria stellen im ersten Teil Frauen dar, die mit den Schwierigkeiten des Lebens ringen und versuchen durch Flucht, Rausch und schließlich Zurückgezogenheit aus ihrem Leben auszubrechen. Dabei wird nicht genau klar, ob Donna und Gloria womöglich dieselbe Person sind. Die gesamte Geschichte in Form ihrer Songtitel wurde auch verfilmt und es ist sehr lohnenswert sich diese einmal anzusehen. Für eine Idee des gesamten Albums soll es hier nur einen kleinen Vorgeschmack geben.

Donna

Die Geschichte von „III“ wird von einem Außenstehenden erzählt und beginnt mit der Tochter von Donna, die sehr wahrscheinlich auch den Namen ihrer Mutter trägt und diesen gleichzeitig hasst. Sie ist die Älteste von insgesamt sieben Kindern. Ihre Mutter scheint unter anderem deswegen nie eine richtige Mutter für sie gewesen zu sein. Wenig Aufmerksamkeit von ihrem Ehemann und ihrer Familie treiben sie in die Depression und Alkoholsucht. Sie betet schließlich für ihr eigenes Begräbnis. So dunkel sich diese Geschichte auch anhört, desto wundervoller ist dieser Song vertont und berührt den Hörer. Die ruhige Stimme von Frontmann Wesley Schultz erregt nicht nur eine mitfühlende Spannung, als auch eine Melancholie, die seines Gleichen sucht.

Gloria

Gloria hingegen ist nicht die Ruhige, zur Zurückgezogenheit Neigende. Sie verkörpert eine Person, die ausbrechen möchte aus den herrschenden Gegebenheiten und Verhältnissen. Dabei fehlt ihr die Weisheit zu erkennen, wann es mit dem Ausbrechen genug ist. Sie „kriecht“ quasi offenen Auges auf ihr eigenes Kreuz. Angefeuert wird sie durch Drogen und der fehlende Halt durch ein sicherndes Umfeld tut das Übrige. Das Lied Gloria ist trotz seiner Dramatik wesentlich schneller und fröhlicher vertont. Hier schaffen es The Lumineers einerseits durch Mitgefühl den innerlichen Kampf von Gloria kenntlich zu machen und gleichzeitig das Gefühl zu vermitteln, dass für Gloria doch noch eine Chance besteht durch einen Ausbruch aus ihren Verhältnissen glücklich zu werden. 

Live

Der Rest der Geschichte soll hier nicht weiter verraten werden und als Vorgeschmack dienen. Hört und schaut es euch lieber selbst an. The Lumineers spielen noch am 19.11.19 in Köln. Dort besteht die Möglichkeit die Band zu sehen. Einen ausführlichen Nachbericht gibt es bei mephisto 97.6 für das Konzert in Berlin.

 

Kommentieren

Bobo Mertens
14.11.2019 - 12:42
  Kultur

Live:

14.11.19, 20:00

Berlin Verti Music Hall

 

19.11.19, 20:00

Palladium Köln

 

https://thelumineers.com/home/