Maifeld Derby

Derby ganz ohne Wettbewerb!

Zum 6. Mal findet vom 3. - 5. Juni 2016 das Maifeld Derby statt. Mit Post-Rock-Größen wie Explosions In The Sky und bekannten Künstlern wie Boy oder Daughter wird hier ein Line-Up geboten, das fast so bunt ist wie die vielen Luftballons im Trailer.
Palastzelt
Maifeld Derby

Was erwartet mich?

Die Frage stelle ich mir auch noch. Denn ich werde selbst zum ersten Mal dort sein. Die Homepage verspricht eine bunte, fröhliche Atmosphäre, und natürlich viel Musik - was sowieso das Wichtigste an einem Festival sein sollte. Mit erwarteten 4500 Besuchern gehört es zu den kleineren Festivals in Deutschland. Die Acts treten auf insgesamt vier verschiedenen Bühnen auf. Die nennen sich "Palastzelt", "Fackelbühne", "Brückenaward" und "Parcours d'Amour". 

Was sind die großen Namen?

Für mich auf jeden Fall erstmal Explosions In The Sky. Die Post-Rock Band soll Samstag von 20:50-22:00 Uhr im sogenannten "Palastzelt" spielen. Das Besondere hier ist aber vor allem, dass sie bislang keinen weiteren deutschen Festivals zugesagt haben. Somit ist die Band ein exklusives Erlebnis für die Besucher des kleinen Mannheimer Festivals. Außerdem mit dabei sind Bands wie Destroyer, Daughter und Liima, aber auch die Sängerin Mø, die vor einiger Zeit stark in den Charts vertreten war (ihr Hit heißt "Lean On" - an dieser Stelle schon mal "sorry" für den Ohrwurm). Auch Flume und James Blake sind vermutlich einigen Festivalbesuchern ein Begriff.

Maifeld Derby Trailer 2016

Wie komme ich dahin?

Vom Mannheimer Hauptbahnhof aus fahren diverse öffentliche Verkehrsmittel bis direkt vor die Haustür sozusagen. Die Haltestelle nennt sich "Maimarkt". Die Fahrten mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln sind dieses Mal sogar erstmals im Ticket inbegriffen. Für die Fahrt vom Hauptbahnhof sollte man ca. 25 Minuten einplanen. Man kann natürlich auch mit dem Auto anreisen, dafür haben die Organisatoren sogar die Adresse für's Navi online angegeben ("Xaver-Fuhr-Str. 101").

Mit was für einem Publikum ist zu rechnen?

Ein Blick auf's Line-Up verrät: es ist kein Metal oder Hardcore Festival. Auch für Fans des Techno oder Schlager-Begeisterte könnte es das falsche Festival sein. Im Großen und Ganzen ist das Maifeld Derby aber dennoch bunt besetzt und hat sicher für Fans verschiedener Musikrichtungen einiges zu bieten. Alles in allem sind viele Bands dabei, die ein größeres Musikinteresse vorraussetzen, als es vielleicht manch anderes größeres Festival tut. Somit sollte man vielleicht auf den ein oder anderen "Nerd-Talk" eingestellt sein.

Festivalgelände
Maifeld Derby

Welchen Act darf man nicht verpassen?

Wer bis hierhin gelesen hat, der kann es sich vielleicht schon denken: Explosions In The Sky! Bei der Band erwarten einen Instrumental-Songs, die auch schon mal an die zehn Minuten lang sein können. Beeindruckende Atmosphäre vorprogrammiert. Neben der Post-Rock Band ist allerdings auch die kanadische Bluegrass Band The Dead South zu nennen. Die treten stilecht in Hemd und mit Hosenträgern auf und machen mit ihrer Musik vor allem sehr sehr gute Laune. Um sie nicht zu verpassen, muss man am Sonntag allerdings schon etwas zeitiger wieder auf den Beinen stehen.

(Un)nützes Wissen:

Für die Nerd-Gespräche fünf paar Fakten:

1) Kid Simius ist ein spanischer Musikproduzent und Musiker, der durch seine Zusammenarbeit mit Marsimoto/Marteria bekannt geworden ist.
2) Liima ist die ehemalige Band Efterklang, komplettiert durch den Musiker Tatu Rönkkö.
3) Okta Logue kommen aus Frankfurt/Darmstadt (also aus der Nähe von Mannheim).
4) Explosions In The Sky gibt es seit 1999 und sie haben gerade ihr 8. Studio-Album veröffentlicht.
5) Die Nerven meinen, dass ihre Fans nicht Wanda hören dürfen.

 

Kommentieren

Gesa Koy
18.05.2016 - 10:41
  Kultur

Datum: 3. - 5. Juni

Ort: Mannheim

Zuschauerzahl: 4500

Acts: Explosions In the Sky, Daughter, Destroyer, Okta Logue, James Blake, Flume, The Dead South, Algiers, Lily Among Clouds, Martin Kohlstedt, Kate Tempest, Boy, Kid Simius, uvm.

Oder für weitere Infos und Tickets einfach hier klicken.