Game of Thrones

Der Winter ist da

Eine gefühlte Ewigkeit mussten die Fans warten, doch jetzt ist es endlich soweit. "Game of Thrones" startet in die siebte und vorletzte Staffel. Hat sich das Warten gelohnt?
Emilia Clarke in Game of Thrones
Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) ist endlich in Westeros angekommen

Lediglich zwei kurze Trailer wurden veröffentlicht. Über den Inhalt der neuen Folgen war im Vorfeld fast nichts bekannt. Fest stand nur: Der Winter hat in Westeros Einzug gehalten und es wird Krieg geben. Die erste der sieben neuen Episoden macht beides deutlich.

ACHTUNG: AB HIER SPOILER!!!

Noch vor dem Intro gibt es den ersten Höhepunkt. Arya Stark (Maisie Williams), getarnt als Widerling Walder Frey (David Bradley), tötet kurzerhand alle übrigen Mitglieder des Hauses Frey und rächt somit ihre Familie, die bei der Roten Hochzeit ermordet wurde. Sechs Staffeln lang wurde es angekündigt, jetzt ist es soweit: Der Winter ist da. Jenseits der Mauer ziehen Nebelschwaden über die verschneite Landschaft und bergen eine gigantische Zombie-Armee, die kurz vor dem Einfall in Westeros steht. Der einzige, der sich darum kümmert, ist jedoch im Moment Jon Snow (Kit Harington). Doch überall in Westeros herrscht angespannte Stimmung.

Jon hat so einige Meinungsverschiedenheiten mit Sansa (Sophie Turner), die arme Bevölkerung verhungert und Königin Cerseis (Lena Headey) Macht steht auf wackligen Beinen. Von allen Seiten wollen Feinde sie vom Thron stoßen. Es wird Krieg geben. Die Frage in dieser Staffel ist nur, ob die Mächtigen ihren Kampf um die Krone aufgeben können und sich stattdessen lieber gegen die wahre Gefahr aus dem Norden verbünden.

Alle Infos und Theorien zur Folge gibt es zum Nachhören in unserem ersten Podcast zur siebten Staffel:

Die schönste Frau der Welt

... will Euron Greyjoy (Pilou Asbaek). Der Seeräuber möchte Cersei heiraten und sich so gegen den Rest seiner Familie verbünden, die zu Drachenkönigin Daenerys (Emilia Clarke) übergelaufen ist. Asbaek liefert die wohl einprägsamste schauspielerische Leistung der Episode. Wie er versucht, die eiskalte Cersei um den Finger zu wickeln, und deren Bruder lächerlich macht, ist ein großartiger Spagat zwischen Charmeur und  Psychopath.

Spätestens am Ende der Folge stellt sich Gänsehaut ein, wenn Daenerys mit ihrer Armee nach sechs Staffeln endlich in Westeros ankommt. Zum ersten Mal seit unzähligen Jahren kreisen wieder Drachen über der Burg Dragonstone, die der Episode ihren Namen gibt. Mit Tyrion Lannister (Peter Dinklage) an ihrer Seite startet sie ihren Eroberungszug. "Sollen wir beginnen?", fragt sie in der letzten Szene. Ja, das wollen wir und als Zuschauer freut man sich jetzt schon darauf, sie dabei zu beobachten. Ein schockierender Massenmord, brilliante Dialoge, schauspielerische Höchstleistungen und spektakuläre Bilder: Game of Thrones ist endlich zurück und dieser überaus gelungene Auftakt lässt die Vorfreude auf die kommenden Wochen ins Unermessliche steigen.

Der Trailer zur zweiten Episode:

 

Kommentieren

Janick Nolting
18.07.2017 - 19:51
  Kultur