Konzertbericht: David Hasselhoff

Der Hoff findet Leipzig cool

30 Jahre ist es nun fast her, dass David Hasselhoff die Mauer nieder gesungen hat. Gestern gastierte er mit seiner Jubiläumstournee in der Arena Leipzig. Ein Abend zwischen Schwarzennegger und Silbereisen.
David Hasselhoff bei seinem Konzert in Leipzig

Baywatch, Knight Rider – es wird wohl kein Kind der 80ern und 90er geben, das David Hasselhoff nicht kennt. Auch als Musiker war der mitlerweile 65-Jährige in dieser Zeit quasi dauerpräsent. Am bekanntesten dürfte sein Song "Looking for freedom" sein, der im Jahr 1989 rauskam. Im selben Jahr sang er dieses Lied an Silvester am Brandenburger Tor – ein legendärer Auftritt mit Glitzerjacke und Klavierschal.

Aus dieser Zeit rührt auch seine besondere Beziehung zum deutschen Publikum. Die auch 30 Jahre später anhält – gerade ist der "Hoff" auf großer Deutschlandtournee. Gestern machte er Halt in Leipzig. In der nicht ausverkauften Arena spielte er eine Best of Show – mit Limbodance und Schunkelmusik.

Hören Sie hier, warum es sich für unsere beiden Redakteure trotzdem gelohnt hat:

Paul Materne und Markus Mertens im Gespräch mit Moderatorin Helena Schmidt
1804_Hasselhoff_Interview
 

Kommentieren

Paul Materne
18.04.2018 - 16:19
  Kultur