Interview

Der Hippie Panzer rollt wieder

Nach fünf Jahren Pause meldet sich die Berliner Stoner Rock Band Rotor mit neuem Album und zweitem Gitarristen zurück. Im Zuge ihrer Tour waren sie auch in Leipzig. Wir haben mit ihnen über das neue Bandmitglied und instrumentale Musik gesprochen.
Rotor im Interview
Rotor im Gespräch - Die Band interviewt sich selbst

"Wie ein geblümter, deutscher Panzer", so wird der Sound der seit 1998 bestehenden instrumentalen Stoner Rock Band Rotor oft umschrieben. Auch wenn die Beschreibung nicht von der Band selbst kommt, so können sie sich doch damit identifizieren.

"Die Zwiespältigkeit der Aussage gefällt uns, das ist ja quasi so ne Art Hippie-Panzer"

Mit diesem Hippie Panzer ist die Band nun nach längerer Pause wieder unterwegs. Im September wurde ihr fünftes Album veröffentlicht. Das heißt passenderweise "Fünf" und bringt einige Veränderungen mit sich. So erschien es nicht, wie seine Vorgänger, beim Label Elektrohash, sondern bei Noisolution. Zudem haben Rotor nun einen Gitarristen mehr, sind nichtmehr drei, sondern vier.

Wie das den Sound der Band beeinflusste, warum die Musiker gerne anonym bleiben und wie sie ohne Gesang auf ihre Songtitel kommen, gibt es hier nachzuhören:

Rotor im Interview mit Aileen Mirasyedi
Interview mit Rotor

 

 

 

 

Kommentieren

Aileen Mirasyedi
12.11.2015 - 18:40
  Kultur

Rotor: Fünf

Tracklist:

01. Echolot

02. Fette Kette

03. Scheusal

04. Rabensol

05. Volllast

06. Oktagon

07. Herrengedeck

08. Weltall Erde Rotor

Erscheinungsdatum: 18.09.2015
Noisolution

Musik von Rotor gibt es bei Bandcamp zu hören.