Gespräche auf dem Roten Sofa

Das Comeback der Lyrik?

"Walle! Walle! Manche Strecke" – Goethes Zauberlehrling kennen wohl die Meisten noch. Heute zählen Gedichtbänder eher zu den Ladenhütern. In diesem Jahr wurde zum ersten Mal wieder ein Gedichtband für den Leipziger Buchpreis nominiert. Ein Revival?
Johannes Frank (links), Carolin Callies und Prof. Dieter Burdorf auf dem Roten Sofa.

Der Lyrikband "Regentonnenvariationen" von Jan Wagner ist für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Gedichte scheinen also wieder in Mode zu kommen. Woher kommt das neu entfachte Interesse? Darüber sprachen wir mit einer Dichterin, einem Verleger sowie einem Professor für Neuere Literatur auf einer Podiumsdiskussion.

Carolin Callies ist Dichterin. Vor Kurzem hat sie ihren Gedichtband "Fünf Sinne & nur ein Besteckkasten" veröffentlicht. Dieser ist für den Leonce-und-Lena-Preis 2015 nominiert.

Johannes Frank ist Verleger eines Berliner Independent-Verlages, der deutschsprachige Lyrik und Kurzprosa zu einem seiner Schwerpunkte erklärt.

Prof. Dr. Dieter Burdorf hat eine Professur für Neuere Literatur der Universität Leipzig.

 

Moderatorin Paula Drope im Gespräch Lyrik mit Carolin Callies, Johannes Frank und Prof. Dr. Dieter Burdorf.
Podium
 

Kommentieren

Peggy Strauchmann, Elisa Marie Rinne
12.03.2015 - 14:44
  Kultur