Deutscher Stiftungstag

Das Alter und das Ehrenamt

"Älter-Bunter-Anders" - Der Titel des Deutschen Stiftungstags in Leipzig macht klar: Demografische Entwicklungen verändern die Arbeit von Stiftungen und Ehrenamtlichen. Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnete den Kongress, der nach Antworten sucht.
Neben Bundeskanzlerin Merkel nahm auch Leipzigs Oberbürgermeister Jung an der Eröffnung teil.
Bundeskanzlerin Merkel mit Barbara Hendricks (rechts im Bild). Im Hintergrund: der Mann im Hintergrund.

Nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen stehen in diesem Jahr die Veränderungen in einer älter werdenden Gesellschaft im Vordergrund. Unter dem Motto „Älter-bunter-anders“, diskutieren die rund 1800 Teilnehmer über die Herausforderungen des demografischen Wandels. Dabei sollen unter anderem die Teilhabe im Alter und soziale und kulturelle Angebote im ländlichen Raum thematisiert werden.

xyz

mephisto 97.6-Redakteurin Helena Schmidt war bei der Eröffnung dabei und spricht mit Moderator Magnus Folten über demografische Herausforderungen an die Stiftungsarbeit und bundespolitische Stimmen zur Arbeit von Stiftungen und Ehrenamtlichen, unter anderen von Bundeskanzlerin Angela Merkel: 

Helena Schmidt und Magnus Folten zum Deutschen Stiftungstag in Leipzig.
 

 

 

Kommentieren

Der Deutsche StiftungsTag in Leipzig kann auf Twitter unter "#DST16" verfolgt werden: