Rabet Park

Clara-Park, oder heute mal was anderes?

Entspannen direkt an der „gefährlichsten Straße Deutschlands“? Klingt ziemlich widersprüchlich – ist es aber nicht. Der Rabet Park zeigt wie.
Der Rabet Park

Wer überlegt, einen sonnigen Tag im Park zu verbringen, denkt wahrscheinlich sofort an den Clara-Zetkin-Park oder das Rosental – beides wunderschöne Orte zum Verweilen. Der Rabet Park wird allerdings den Meisten nichts sagen. Dabei sollte man das kleine Fleckchen Grün im Leipziger Osten durchaus in Erwägung ziehen – vor allem, wenn man sich gerne sportlich betätigen möchte.

Ein Rundgang

Beim Betreten des Rabet Parks erwarten einen weder viele Bäume, noch haut einen die Größe um. Was aber sofort ins Auge sticht, ist die brombeerfarbene, amöbenförmige 1000-Meter-Bahn, die sich durch den ganzen Park schlängelt und eine große saftige Wiese sowie mehrere Sportstätten einschließt.

1000-Meter-Bahn

Spaziert man von der Eisenbahnstraße aus in den Park hinein und folgt der 1000-Meter-Bahn ein Stückchen gegen den Uhrzeigersinn, erblickt man hinter einem kleinen Hügel einen zu fast jeder Tageszeit belebten Spielplatz auf der linken Seite. Dort tummeln sich Kinder verschiedenster Altersklassen.

Die Rutsche des Spielplatzes

Setzt man seinen Rundgang fort, fällt sofort ein bunt angespraytes Häuschen relativ in der Mitte des Parks auf. Jugendliche durften hier die zuvor die tristen Wände des Jugendtreffs besprayen. Direkt gegenüber kann man in einem kleinen Café die Lebensgeister stärken oder sich ein Eis gönnen. Hinter dem Café kommt auf der rechten Seite ein weiterer, kleinerer Spielplatz. Danach wird es dann aber auch für Leute spannend, die schon aus dem Spielplatzalter heraus sind.

Spaß für die Sportler

Der roten Spur ein gutes Stück weiter folgend, erreicht man nach circa 200 Metern den sportlicheren Teil des Parks: Vom Beachvolleyballfeld über Tischtennisplatten bis hin zu Basketball- und Fußballplatz ist alles vertreten. Skateboarder oder BMX-Fahrer können sich auf dem Skaterplatz direkt davor austoben.

Skaterplatz

Ein kleines Stückchen weitergelaufen, steht man dann auch schon wieder am Ausgangspunkt. Aber natürlich wird die 1000-Meter-Bahn eher selten für einen interessierten Rundgang genutzt. Meistens sausen dort Inlineskater entlang, Jogger trainieren ihre Zeiten oder gemütliche Spaziergänger drehen ihre Runden.

Natur mit Kultur

Es finden auch immer mal wieder verschiedene Veranstaltungen im Rabet Park statt: vor allem Feste von Vereinen inklusive kleinerer Konzerte. Aber egal ob Veranstaltung oder nicht: Es sind immer sämtliche Altersklassen und Kulturen vertreten. Man kann sich also bei einem Besuch des Rabet Parks auf eine bunte Mischung verschiedenster Aktivitäten freuen.

 

Kommentieren