Interview

Boris Becker des Deutsch-Raps

Anglerhut, Tennisschläger, Mangas und Pixie-Bücher – Gold Roger bringt frischen Wind in die Hip-Hop-Szene. Der Kölner Student hat 2015 sein Mixtape „Räuberleiter“ rausgebracht. Das hat er am 18.06. im Conne Island beim All4HipHop Jam präsentiert.
One Piece trifft auf die Simpsons
Dienst&Schulter, Gold Roger und Musikredakteur Theo zeigen wie Metal sie sind.

Mit großer Freude verfolgt Gold Roger die japanische Manga-Serie One Piece. Daher ist sein Künstlername auch an den König der Piraten aus der Serie angelehnt. Seitdem er selber Texte schreibt fühlt er sich auch ein wenig wie eine Manga-Figur:

Weil ich viele Leute dabei habe, die daran glauben, was ich mache. Das ist so eine klischeehafte Manga-Story. Alle haben einen Traum und jagen dem zusammen nach.

 

Der König der Piraten trägt allerdings keine Krone, sondern einen tiefsitzenden Anglerhut. Inspiriert wird er durch den Fernsehsender Arte und Pixie-Bücher. Sein Mixtape, auf dessen Cover er mit einem Tennisschläger zu sehen ist, bezeichnet er als seinen Boris-Becker-Moment:

Ich kam, hab fünf Minuten gebraucht und der Deutsch-Rap war glücklich.

 

Dieser Satz geht Gold Roger allerdings nur mit einem ironischen Lächeln über die Lippen. Trotz seiner äußerst positiven Resonanz zum Mixtape bleibt er bescheiden. Und beim genaueren Nachfragen wird deutlich, dass die Arbeit an „Räuberleiter“ doch nicht nur fünf Minuten gedauert hat. Über seinen Song "MLXMLK" meint er:

Es ist ein Gedankenstrom. Es lässt sich darauf runterbrechen: Im Grunde habe ich ein positives Menschenbild. Aber es gibt Menschen, die den Zug wirklich komplett verpasst haben. Und diese möchte ich von meinen Leuten fernhalten.

Gold Roger - MLXMLK

Wie Gold Roger angefangen hat zu rappen, wie sich ein Studium mit einer Rapper-Karriere verträgt und was er über die aktuelle Hip-Hop-Szene denkt, hat er uns im Interview verraten:

Gold Roger im Gespräch mit Musik-Redakteur Theo Toppe
Interview Gold Roger HipHop4All
 

Kommentieren