Hashtag GroKo

Berlin: (Bundes-)Tag und Nacht

Das Kabinett steht! Die neuen Minister und -innen können endlich in ihre neue WG einziehen, die nächste Staffel der endlosen Billig-Telenovela kann beginnen. Doch wer ist eigentlich Teil dieser Zweckgemeinschaft? Ein Blick auf die neuen und alten
Das offizielle Logo von "Bundestag und Nacht".

Die Kultserie aus Deutschland geht in die 18. Staffel, ganz Europa hat sie mit Spannung erwartet. Die Hauptprotagonistin Mutti (Angela Merkel), die nun zum 3. Mal wieder an der Spitze der deutschen Unterhaltung steht, hat eine nette Gruppe aus Freunden und Feinden um sich gescharrt.

Auch dieses Mal sind wieder bekannte Gesichter aus den vorherigen Staffeln dabei:

Wolle (Wolfgang Schäuble)

Er hat sich geschickt mit seinem Rollstuhl in der Tür des Finanzministeriums verkeilt. Blöd nur: Mit dieser Strategie kann er nicht weit kommen.

Generalmajor Milliardengrab (Thomas de Maizière)

Für seinen Drohnenbaukasten hat er viel zu viel ausgegeben -   und dann hat der Kram nicht mal funktioniert. Jetzt soll er im Innenministerium versuchen andere Missgeschicke genau so gut zu vertuschen.

Front-Nanny (Ursula von der Leyen)

Ursula soll allen Hatern Paroli bieten. Die neue Frau im Panzer verteidigt nun die gesamte Nation.

Die Trantüte (Hans Peter Friedrich)

Er ist auf das Abstellgleis verfrachtet worden und wird von Mutti auch nicht mehr abgeholt.

 

Ebenso sind neue Gesichter auf die Leinwand getreten, unter anderem:

Super-Siggi (Sigmar Gabriel)

Siggi spielt gleich zwei Rollen, nämlich Wirtschaft und Energie. Selbstgespräche sind also vorprogrammiert.

Pippilotta Viktualia Langstrumpf Nahles (Andrea Nahes)

Wenn sie groß ist, will sie mal Sängerin werden. Aber jetzt soll sie für Arbeit und Soziales sorgen. Wir finden: in Zukunft sollte sie sozial sein und das Singen bleiben lassen.

The Stone (Frank-Walter Steinmeier)

Ein Urgestein kehrt zurück in die erste Reihe. Durch die viele Erfahrung beim Händeschütteln und höflich lächeln übernimmt er die gleiche Position wie bereits in Staffel 16.

Der Unbekannte (Heiko Maas)

Für seine Position als Justizminister verlässt er das Saarland, ein Verlust von 25% der Einwohner für das kleine Bundesland.

 

Der Background

Diese Staffel der Top-Drama-Sitcom-Fake-Reality-Show ist auf 4 Jahre angesetzt. Ob diese Konstellation von unvorhersehbaren Charakteren zusammenarbeiten kann, muss sich erst allerdings erst zeigen.

Denn bereits jetzt bahnen sich die ersten Intrigen, Betrügereien und Ausstiege an, die auch schon die letzte Staffel geprägt haben! Die Spannung ist kaum noch zu ertragen.

Wichtige Fragen drängen sich auf: Wie oft wird Siggi drohen die Koalition platzen zu lassen? Wie oft wird Wolle sich beschweren, dass alle zu viel Geld wollen? Wie oft wird Mutti einfach nichts sagen und während die Welt um sie herum untergeht?

Darauf werden wir wahrscheinlich erst nächstes Jahr Antworten bekommen.

International erfreut sich dieses Schauspiel auch großen Interesses, denn ganz Europa orientiert sich an der Richtung, die Mutti für Deutschland vorsieht.

Auf eine spannende und glorreiche Staffel, darauf, dass wir ordentlich unterhalten werden.

Hören Sie hier, wie unsere neue Reihe Bundes-Tag und Nacht beginnt:

 

Berlin: (Bundes-)Tag und Nacht - Folge 1: Das Kennenlernen der WG
 

Kommentieren

Orchan Alisade und Claudia Wlk
05.02.2014 - 18:27