Sparquote

Aufheben oder ausgeben?

Diese Frage stellt sich wohl jeder beim Blick in den Geldbeutel. In den letzten Jahren haben sich die meisten für die zweite Möglichkeit entschieden. Zumindest sagt die aktuelle Sparquote, dass die Deutschen immer weniger sparen.

Invalid Scald ID.

Am Ende ist es vielleicht weniger wert

Die Gründe für ein Sinken der Sparquote sind vielfältig: Viele Leute haben vor allem Angst, dass das Geld seinen Wert verliert, wenn es auf der Bank lagert. Außerdem sind die Zinsen nicht attraktiv genug, um das Geld anzulegen. In Bundesländern wie Sachsen und besonders in Städten wie Leipzig wird diese Tendenz noch stärker, denn wo weniger verdient wird, kann auch weniger gespart werden. Aber es wird auch nicht einfach alles ausgegeben, sondern teilweise investiert. In andere Werte, wie zum Beispiel Immobilien fürs Alter. Denn das ist ein großes Problem: Fehlende Rücklagen verhindern es, sich Sicherheiten zu schaffen – sowohl für das Alter als auch für den Alltag. Denn manche Menschen leben über ihre Verhältnisse und häufen Schulden an. Denn auch wenn die Sparquote eine abstrakt errechnete Summe ist, wird klar: Bei vielen sitzt das Geld doch lockerer.

 

Beitrag zum Sparverhalten von Thilo Körting
 

Kommentieren

Thilo Körting
10.02.2014 - 17:11