Britta Taddiken wird erste Pfarrerin

Auf Wolff folgt Taddiken

800 Jahre hat es gedauert, jetzt steht erstmals eine Frau an der Spitze der Thomaskirche: Britta Taddiken. mephisto 97.6 hat mit ihr über Predigten, Politik und ihren Vorgänger Christian Wolff gesprochen.
Pfarrerin Britta Taddiken im Interview mit mephisto97.6-Redakteurin Constanze Müller.

Asylpolitik, der Bürgerkrieg in Syrien, Instrumentalisierung von Angst – das sind Themen, die nicht üblicherweise mit der Kirche in Verbindung gebracht werden. Britta Taddiken macht das trotzdem. Seit Februar 2014 ist sie 1. Pfarrerin der Leipziger Thomaskirche und tritt damit die Nachfolge von Christian Wolff an. Auch der zeigte sich stets gesellschaftskritisch und als Freund harter Worte. Auch deshalb habe er Taddiken bestärkt, an diese Linie anzuknüpfen. In Zugzwang sieht sich die Pfarrerin trotzdem nicht. Sie freue sich allerdings, dass die Gemeinde polarisierende Worte schon gewöhnt ist.

Stellung beziehen ist Aufgabe der Kirche

Britta Taddiken bezieht Stellung. In ihren Predigten, aber auch darüber hinaus. So verfasste sie im Oktober 2013 gemeinsam mit Christian Wolff einen offenen Brief, der den Moscheebau in Gohlis befürwortete. Auch außerhalb der Kirchengemäuer, so Taddiken, müsse die Kirche Werte vermitteln und für diese Einstehen, so auch für die Religionsfreiheit. Generell sieht sie es als eine große Aufgabe, den Dialog zwischen den Religionsgemeinschaften voranzutreiben. In Leipzig setzt sie sich dafür schon seit drei Jahren ein.

„Vorstellen muss ich mich nicht mehr“

Britta Taddiken ist in der Gemeinde der Thomaskirche keine Unbekannte. Seit 2011 bekleidete sie nämlich die zweite Pfarrstelle. Mit der Wahl zur ersten Pfarrerin machte Taddiken Schlagzeilen, denn: Nach 800 Jahren ist sie die erste Frau an der Spitze der Thomaskirche. Sie selbst allerdings sieht darin keine Besonderheit: „Eigentlich sollte sich die Gesellschaft doch mittlerweile daran gewöhnt haben. Für mich ist das jetzt halt so und es ist gut, dass das so ist.“

 

Interview mit Britta Taddiken Teil 1

 

Interview mit Britta Taddiken Teil 2

 

 

Kommentieren

Constanze Müller
10.02.2014 - 16:04