GameCheck: Die Sims 4 Star Wars

Auf Mission im Star Wars Universum

Ein Teil des Widerstands oder der Ersten Ordnung sein – diesen Traum können sich Star Wars-Fans nun mit dem neuen Gameplay-Pack für die Sims 4 "Star Wars™: Reise nach Batuu" erfüllen und in das bekannte Universum mit eigenen Charakteren eintauchen.
Ein Lichtschwertduell wird von einem Droiden aufmerksam beobachtet.
Was wäre Star Wars ohne Lichtschwerter und Droiden?

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis... Nein, so fängt die Erweiterung "Star Wars™: Reise nach Batuu" ausnahmsweise nicht an. Stattdessen ploppt im Spiel mit einem normalen Haushalt in einer normalen Sim-Welt einfach die Nachricht auf, dass man doch mal zum Black Spire Außenposten soll und wie cool es dort wäre. Lange Rede, kurzer Sinn: Unsere Sims begeben sich auf eine Reise nach Batuu und tauchen dort in das Star Wars Universum ein.

Möge die Macht mit dir sein

Wer sich mit der Ersten Ordnung anlegt, wird von Kylo Ren nicht verschont.
Wer sich mit der Ersten Ordnung anlegt, wird von Kylo Ren nicht verschont.

Auf Batuu herrschen drei Fraktionen: Der Widerstand, die Erste Ordnung und die Schurken. Man kann sich entweder dem Widerstand oder der Ersten Ordnung anschließen und, wenn man mag, zusätzlich den Schurken. Als "Doppelagent" kann man leider nicht arbeiten, denn mit jeder Mission, die man für den Widerstand oder die Erste Ordnung abschließt, erhält man negative Ruf-Punkte bei der anderen Fraktion. Als Schurke ist man neutral unterwegs und kann in machen Missionen sogar die Erste Ordnung gegen den Widerstand ausspielen und anders herum. Einen großen Effekt hat das allerdings nicht außer, dass man ein paar Rufpunkte für die Fraktionen dazu gewinnt bzw. verliert.

Mit nichts geringerem als dem Millenium Falken können Schurken begleitet von Chewbacca auf Weltraummissionen gehen.
Mit nichts geringerem als dem Millenium Falken können Schurken begleitet von Chewbacca auf Weltraummissionen gehen.

Die einzige Möglichkeit bei den Fraktionen im Ruf zu steigen ist durch das Erledigen von Missionen. Die sind relativ eintönig und laufen oft darauf hinaus, mit anderen Sims zu sprechen, Gegenstände zu finden und Bedienfelder zu hacken. Ab einem gewissen Ruf gibt es allerdings aneinander anknüpfende Missionen, die einem zumindest ansatzweise das Gefühl geben, man sei Teil einer Geschichte und nicht nur ein unbedeutendes Mitglied der Fraktion. Auch cool: Sobald man höher im Ruf steigt, kann man Kylo Ren oder Rey in Simgestalt treffen.

Auf fremden Planeten

Für Kinder gibt es in der Erweiterung leider eher wenig zu tun.
Für Kinder gibt es in der Erweiterung leider eher wenig zu tun.

Obwohl man sich für eine Reise nach Batuu in der Sim-Welt Urlaub nehmen muss, ist Batuu kein Urlaubsort im klassischen Sinne. Statt auf andere Kulturen trifft man dort auf andere Planeten und andere Wesen, die nicht immer menschlich sind. Außerdem gibt es dort jede Menge neuer Gerichte, die Sims durch eine Kostprobe selbst lernen können und das Rezept mit nach hause nehmen können. Die Bewohnerinnen und Bewohner von Batuu kann man leider nicht mitnehmen in die "normale" Sim-Welt, nichtmal anrufen funktionert. Damit bleibt die Erweiterung weitestgehend isoliert vom Hauptspiel, wenn man nicht gerade in der eigenen Wohnung die neuen Bauobjekte platziert und Kleidung und Frisuren des Packs übernimmt.

In Oga's Cantina kommt sofort eine authentische Star Wars Atmosphäre auf.
In Oga's Cantina kommt sofort eine authentische Star Wars Atmosphäre auf.

Die neuen Gegenstände für den Baumodus und den CAS (Create-A-Sim, dt.: Erstelle einen Sim) sind das Herzstück des Gameplay-Packs. Zwar kann man nicht sämtliche Star Wars Charaktere damit nachstellen (aber durchaus einige), aber die Outfits und Frisuren fühlen sich auch so authentisch nach Star Wars an und lassen jedes Fan Herz höher schlagen. Das Gleiche gilt für die Bauobjekte, auch wenn die sich eher dafür eignen Oga's Cantina fast detailgetreu nachzustellen. Was das Einrichten zuhause betrifft eignen sich die Gegenstände eher weniger, da sie eher für Batuu gedacht sind, wo man nichtmal wirklich in einem Haus residiert, sondern in einem Rabbit Hole verschwindet, um zu schlafen und sich "aufzufrischen".

Fazit

Die Gameplay-Erweiterung "Star Wars™ Reise nach Batuu" ist ein schöner Fan-Service für alle Star Wars Fans. Der Spaß hält allerdings nicht lange an, da die Inhalte nur sehr beschränkt und somit nicht abwechslungsreich genug sind. Und auch nach wenigen Stunden klingt die Euphorie darüber ab, mit seinen Sims in einer authentischn wirkenden Star Wars Welt unterwegs zu sein. Auf lange Sicht wird die Erweiterung Star Wars Fans eher enttäuschen als begeistern.

Der Trailer zum Spiel:

 

Kommentieren

Laura Kreuzhage
06.10.2020 - 17:34
  Games

Die Sims 4: Star Wars™ Reise nach Batuu

Plattformen: PC, PlayStation 4, Xbox One

Entwickler: Maxis

Herausgeber: Electronic Arts