Arbeitslosigkeit

Erneut weniger Arbeitslose in Leipzig

Gute Nachrichten für Leipzig: Die Arbeitslosigkeit ist erneut zurückgegangen. Trotzdem liegt die Stadt damit weiterhin sachsen- und deutschlandweit hinten.
Die Agentur für Arbeit in Leipzig.

Laut der Bundesagentur für Arbeit in Leipzig ist die Arbeitslosenquote im Oktober 2014 um 0,1 Prozent gesunken. Insgesamt sind 1.473 Menschen weniger arbeitslos als vor einem Jahr – und 189 Menschen weniger als noch im September. Damit liegt die Arbeitslosenquote in Leipzig zurzeit bei 9,5 Prozent. Der stärkste Rückgang ist bei den jungen Menschen unter 25 Jahren zu verzeichnen. Insgesamt 1.664 neue Stellen wurden in letzten vier Wochen von Wirtschaft und Verwaltung beim Arbeitsamt Leipzig gemeldet.

Auch die Zahl der Arbeitslosen bundesweit hat seit September um 75.000 auf 2.733.000 Menschen abgenommen. Sachsen ist dabei immer noch eines der Schlusslichter. Vergleicht man die Ergebnisse vom Oktober deutschlandweit, wird deutlich, dass es immer noch einen gewissen Unterschied zwischen West- und Ostdeutschland gibt. In den alten Bundesländern liegt die Arbeitslosenquote im Durchschnitt bei 5,6 Prozent, in den Neuen bei 9,0 Prozent.

Nadia Arndt, Geschäftsführerin Operativ der Leipziger Arbeitsagentur bleibt optimistisch und prognostiziert:

"Einerseits sind die Signale vom Stellenmarkt positiv, anderseits ist der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Oktober sehr gering ausgefallen. Wir hoffen, dass der November vom Saison- und Weihnachtsgeschäft profitiert und können uns einen weiteren leichten Rückgang vorstellen."

 

Redakteur Ole Zender erklärt, was es mit den gesunkenen Arbeitslosenzahlen auf sich hat.
Arbeitslosenzahlen

 

mephisto97.6-Moderatorin Lily Meyer im Gespräch mit Kristin Franke zu den aktuellen Zahlen auf dem sächsischen Arbeitsmarkt
Audio Arbeitsmarkt Kristin
 

Kommentieren