Themensendung Grenzen

Arbeiten an der Grenze von Leben und Tod

Der Tod ist ein unangenehmes Thema. Sterben ist eine Art Grenze, mit der wir nichts zu tun haben wollen. Doch es gibt Menschen, die genau dort arbeiten. Am Übergang vom Diesseits ins Jenseits.
Krankenhausflur

Solche Menschen gibt es auch in Leipzig, die Mitarbeiter im Hospiz Villa Auguste betreuen täglich todkranke Menschen. Das Brückenteam stellt dabei eine Besonderheit innerhalb der Villa Auguste dar, es kümmert sich um Menschen die ihren letzten Lebensabschnitt  zu Hause verbringen möchten. Die speziell ausgebildeten Fachkräfte sind täglich mit sterbenden Menschen kofrontiert. 

Sie sind in den letzten Stunden vor Ort, leisten nicht nur Abhilfe gegen Schmerzen oder Atmennot, sie sind es auch die die Angst vor Tod nehmen und mit der Familie kommunizieren.

 

Im Gespräch mit Tobias Wilzki, Koordinator des Brückenteams, hat unser Reporter Kevin Schwarz eine ganz eigene Grenzerfahrung gemacht.
 

Kommentieren

Kevin Schwarz
09.02.2014 - 12:03