AfD

Alternative zur Alternative?

Frauke Petry hat sich im Kampf um den Vorsitz der AfD gegen AfD-Gründer Bernd Lucke durchgesetzt. Jetzt muss der nach neuen Alternativen Ausschau halten.
AfD hoch zwei - gründet Lucke jetzt die Alternative zur Alternative für Deutschland?

Am vergangenen Samstag hat Bernd Lucke den Vorsitz der AfD gegen die nationalkonservative Frauke Petry verloren. Sechs Tage später kündigt er seinen Austritt aus der Partei an. Aus der Politik zurückziehen möchte er sich allerdings nicht. Ob der von ihm initiierte Verein "Weckruf 2015" seine neue "Alternative" werden soll? Laut der Website des Vereins möchte dieser die AfD "retten". Damit richte er sich "gegen alle, die extreme politische Positionen vertreten". Nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP haben bereits 75 Prozent der Mitglieder des Vereins für die Gründung einer neuen Partei gestimmt.

Was Bernd Luckes Rückzug und eine mögliche neue Partei für Leipzig bedeutet, darüber hat Magnus Folten mit Sigbert Droese, Vorsitzender der AfD Leipzig, gesprochen:

 

Redakteur Magnus Folten im Gespräch mit Siegbert Droese Vorsitzender der AfD Leipzig
 

 

 

 

Kommentieren

Magnus Folten, Nil Idil Cakmak
10.07.2015 - 18:55