Im Studio: Brigade Futur 3

Alles wird gut gegangen sein werden

Ich werde spielen, ich werde gespielt haben, ich werde gespielt haben werden. Diese letzte Form ist Futur 3. Eine Zeitform, die die Berliner Bigband Brigade Futur 3 benutzt. Im Faustschlag sprachen sie über die Zukunft, Grammatik und Musik.
Benjamin und Jerome von der Band Brigade Futur 3.
Benjamin und Jerome von der Band Brigade Futur 3.

Wie es der Gesellschaft und der Welt so geht, das könne nur Futur 3 gebührend beschreiben, erklärt Benjamin. Er ist eines von 18 Mitgliedern der Bigband beziehungsweise des Kollektivs Brigade Futur 3. Die fragwürdige Zeitform haben sie sich sozusagen "zurechtgelegt". Aber was genau soll die ausdrücken?

Futur 3 heißt, es wird ein Ereignis in der Zukunft geschehen sein, für das die Voraussetzungen in der Zukunft erst noch zu schaffen gewesen sein haben werden.

Benjamin von Brigade Futur 3

Was nach lustigen Wortspielereien klingt, ist aber nicht (nur) lustig gemeint. Mit ihrer Musik will die Brigade gegen die entgleiste westliche Welt vorgehen.

Gestartet mit der Idee haben wir, dass wir die für uns vier Antagonismen des Neoliberalismus einfach bekämpfen mit Musik und Kunst.

Benjamin von Brigade Futur 3

Diese Antagonismen seien der Ökozid, der unangemessene Einsatz von Privateigentum, der Zusammenhang zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und die neue Apartheid in den Off-Shore Produktionsweisen. Kapitalismuskritik im Gewand von mal klassischer, mal experimenteller Bigbandmusik praktisch.

Am 25.04.2018 tritt die Brigade Futur 3 mit ihrem Album "Alles wird gut gegangen sein werden" im Neuen Schauspiel in Leipzig auf.

Vorher waren sie zu Gast im Faustschlag im Gespräch mit Nico van Capelle:

Im Interview: Brigade Futur 3
Im Interview: Brigade Futur 3

(aus urheberrechtlichen Gründen musste das Lied Retrotopia von Brigade Futur 3 rausgeschnitten werden)

 

Kommentieren