Auf Schatzsuche

Alles was glänzt

Sei es das Gold der Azteken oder die Kronjuwelen der Queen. Wenn an Schätze gedacht wird, dann vor allem an alles was glitzert und glänzt. Dass es aber auch andere Schätze geben kann, beweist der Lauschangriff.
Einer der begehbaren Schätze unserer Zeit: das Bersteinzimmer in Zarskoje Selo, Russland - allerdings nur eine Kopie.

Ob Bernsteinzimmer, die Kopie, oder Bernsteinzimmer, das verschollene Original, beide sind Schätze von erheblichem Wert. Auch Atlantis beschäftigt Schatzsucher seit Jahrhunderten, bisher gefunden wurde die sagenumwobene und gesunkene Insel nicht. Und mit dem Beispiel der Blauen Mauritius ist dann endgültig bewiesen, dass Schätze nicht unbedingt glänzen müssen. Denn für eine der bekanntesten und ältesten Briefmarken geben Liebhaber schon mal 1 Million Euro aus.

Auch in den folgenden Hörspielen ist der Schatz nicht gleich auf den ersten Blick ersichtlich:

Der letzte Schatz

"Der letzte Schatz" - ein Hörspiel von Leonhard Görig.

Gesprochen von Yannick Jürgens, Andreas Grasse und Christian Freund. Musik von Leonhard Görig.

"Der Letzte Schatz"

 

Warten

"Warten" - ein Hörspiel von Christian Holzer.

Gesprochen von Helena Schmidt, Yannick Jürgens, Paul Oldenburg und dem Autor selbst. Musik: "Action Scene" von Akashic Records aus dem Album "Film Noir". https://www.jamendo.com/de/track/963304/film-noir-jazz-action-scene

Warten

 

El Dorado

"El Dorado" - ein Hörspiel von Anna Gaide. (demnächst online)

 

Kommentieren