Reportage

Ab in die Hunde-Kita

Der Beruf des Hundeausführers ist kein leichter. Täglich warten neue Herausforderungen. Trotzdem ist es Eileen Carls absoluter Traumberuf. Doch wie läuft eine Tour von "Mein Tierfreund" genau ab? Und warum benehmen sich die Hunde wie Trüffelschweine?
Gassi Service Interview
Redakteurin Laura Streuber im Gespräch mit Eileen Carl von "Mein Tierfreund"

Es mag zunächst komisch klingen, aber auch für die allerbesten Freunde des Menschen gibt es eine Art Kita. Gassi Services haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich um die Vierbeiner zu kümmern, während Frauchen und Herrchen arbeiten sind. Inzwischen gibt es in jedem 29. Leipziger Haushalt einen Hund. Der Bedarf ist also groß. So gründete Eileen Carl vor knapp einem Jahr den Gassi Service "Mein Tierfreund". Ihren alten Bürojob hatte sie eh satt. Die Arbeit mit den Hunden sei ihr absoluter Traumberuf:

Hier kriegt man einen Schlecker ab, einen Hundekuss, eine Kuscheleinheit – die geben einem einfach viel mehr Wärme zurück.

Eileen Carl, Inhaberin "Mein Tiefreund"

Die Tour startet damit, dass alle Hunde zuhause abgeholt werden. Dafür hat Eileen die Schlüssel der Wohnungen. Die Vierbeiner kommen in Boxen hinten im Transporter, die genau auf ihre Größe abgestimmt sind. Vom kleinen Yorkshire Terrier bis zum großen Labrador sind alle Hunde vertreten. Ein Rudelmitglied darf jedoch maximal 40 kg wiegen, um bei Eileen mitlaufen zu dürfen.

Das ist schon allein so, damit sich die Kleinsten nicht verletzen. Noch größere Hunde könnte ich auch gar nicht verantworten und wäre todunglücklich, wenn etwas passiert.

Eileen Carl

Toben, tollen, spielen

Sobald das Ziel erreicht ist und Eileen aussteigt, sind die Hunde nicht mehr zu bremsen. Zunächst werden alle angeleint. Nach ein paar Minuten Laufweg lässt Eileen die bunten Leinen fallen. Die Hunde können sich so frei bewegen, sollte aber einer wirklich mal ausbüxen wollen, kann Eileen schnell auf die Leine treten.

Es handelt sich übrigens um Biothan-Schleppleinen. Die halten nämlich immer, also bei jedem Wetter und je nach Gewicht gibt es da andere Stärken.

Eileen Carl

Kaum sind die Leinen am Boden, beginnt auch schon das große Toben. Die Hunde rennen kreuz und quer durch das Gras und machen kleine Fangspiele. Als Eileen dann einen Ball aus der Tasche holt, sind aber alle wieder sofort bei ihr.

Wald, Wiese und Wasserspaß

Neben der Wald- und Wiesentour gibt es auch noch andere Touren, zum Beispiel über Felder und entlang von Flüssen. Bei der Auswahl der Touren achtet Eileen auch immer auf das Wetter. Bei warmen Temperaturen gibt es immer eine Bademöglichkeit in unmittelbarer Nähe.

Neben all dem Spiel sollen die Hunde aber auch etwas lernen. So stehen beispielsweise Schnüffelübungen auf dem Plan. Dazu versteckt Eileen Leckerlies im Dickicht und in der Baumrinde. Die Vierbeiner müssen diese dann wie Trüffelschweine erschnuppern.

https://scontent-ber1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/34527395_208080633135095_7878181996210421760_n.jpg?_nc_cat=0&oh=7c223e72831b58369bde0b78e182f6f9&oe=5BD43543

Insgesamt sind maximal zwölf Hunde bei einer Tour dabei. Manche von ihnen sogar fünf Tage die Woche. Da ist es auch wichtig, dass Eileen Hunde dabei hat, auf die sie sich immer verlassen kann. Einer dieser Verlasshunde ist der schwarze Labradorrüde Rocky.

Rocky ist wie so ein Schatten, der läuft immer mit. Und er bleibt auch immer stehen und wartet, wenn ein Hund ganz weit hinten ist.

Eileen Carl

Die Tour ist nach etwa 90 Minuten vorbei. Das reicht aber auch, denn die Hunde sind dann alle ziemlich geschafft. Sie kommen zurück in ihre Boxen und es dauert nicht lange, bis alle einschlafen. In umgekehrter Reihenfolge des Abholens werden die Vierbeiner wieder nach Hause gebracht. Neben einer letzten Streicheleinheit, gibt es von Eileen dort noch frisches Wasser und - wenn die Besitzer es wollen - eine Portion des Lieblingsfutters.

Unterwegs mit der Gang

Eileen bietet den Hundebesitzern und Hundebesitzerinnen aber weit mehr als nur den Gassi Service. Jeden Tag bekommen Frauchen und Herrchen einen individuellen Bericht von der Tour und Fotos. Außerdem hat Eileen bei Problemen auch immer einen Tipp parat oder empfiehlt passende Spielzeuge. Hundebesitzer Markus Neumann ist rundum zufrieden:

Unser Hund Malek ist den ganzen Tag unterwegs mit seiner Gang. (…) Wir sagen immer unser Hund geht in die Kita. Und wenn er mit seiner Runde da unterwegs ist, das macht ihm übelst Spaß, er kommt glücklich nach Hause – und wenn unser Hund glücklich ist, sind wir es auch.

Markus Neumann, Kunde von "Mein Tierfreund

 

Mephisto 97.6 Redakteurin Laura Streuber hat Eileen Carl und ihr Rudel einen ganzen Tag lang begleitet. Die dabei entstandene Reportage finden Sie hier zum Nachhören:

 

Die Reportage von Redakteurin Laura Streuber zum Gassi Service "Mein Tierfreund"
1007 Reportage Gassi Service "Mein Tierfreund"

 

 

Kommentieren

Mein Tierfreund - Betreuung für vier Pfoten

Inhaberin: Eileen Carl

www.mein-tierfreund.de