Klimawandel

Holt den Regenschirm raus!

Es ist August, 25° Grad – über diese Temperaturen können wir uns jedoch überhaupt nicht freuen. Viel Grau und Regen hat uns durch die letzten Tage begleitet. Aber an dieses Wetter sollten wir uns besser gewöhnen.
Der Regenschirm soll laut Prognose in den kommenden Jahren unser ständiger Begleiter sein

Das ergab eine Studie der Technischen Universität Dresden, die heute vorgestellt wurde. Auf Basis von Wetterdaten aus den Jahren 1961 bis 2010 untersuchten die Wissenschaftler um Prof. Christian Bernhofer Extreme des Wetters und stellten fest, dass sich das Klima im Freistaat Sachsen seit 1961 gewandelt hat und weiter verändern wird.

Prozentual gesehen gibt es mehr Sommertage mit Temperaturen über 25°C und weniger Frosttage. Somit bestätigt die Dresdner Forschung die bisherigen Erkenntnisse zum Temperaturanstieg. Es wird immer wärmer. Doch das warme Klima in den Sommermonaten wird überdeckt von starken Regenschauern. Dafür bleiben die Monate im Frühjahr verhältnismäßig trocken. 

Was kommt auf uns zu?

Vor allem im landwirtschaftlichen Bereich sorgen solche Wetterextreme für viel Arbeit. Empfindliche Kulturen können sich meist nicht selbst an Dürre oder Überwässerung anpassen. Doch in der Landwirtschaft werden die Maßnahmen zur Vermeidung und Bekämpfung noch am ehesten umgesetzt.

Der Starkregen im Sommer ist jedoch nicht nur für die Pflanzen eine Gefährdung. Er führt auch zu kleinräumigen Hochwassern wie im letzten Jahr, die vor allem an den Zuflüssen der Elbe auftreten können. Ein verbesserter Hochwasserschutz kann vor den schlimmsten Schäden in den nächsten Jahren schützen.

Was können wir tun?

Diese extremen Wettererscheinungen, die uns in den nächsten Jahren und Jahrzehnten begleiten werden, hängen mit dem globalen Klimawandel zusammen. Deshalb muss nicht nur der Freistaat Sachsen die weltweiten Bemühungen für den Klimaschutz unterstützen und stärken. Jeder Einzelne kann seinen Beitrag dazu beitragen. Und vielleicht erleben wir so irgendwann wieder einen Sommer ohne Regenschirm.

mephisto 97.6-Moderator Andreas Hönig im Gespräch mit Prof. Christian Bernhofer
 

 

 

Kommentieren

Melanie Hahn
05.08.2014 - 20:21