Natur in Leipzig

Ist Leipzig nicht grün genug?

Parks hat Leipzig viele, doch an Bäumen mangelt es – findet zumindest der Ökolöwe Umweltbund Leipzig e.V.. Der Naturschutzverein hat jetzt die Kampagne "Mehr Bäume braucht die Stadt!" für mehr Straßengrün in Leipzig gestartet.
Bäume, Bänke, Menschen in der Stadt
Grünanlagen in Leipzigs Innenstadt

Mit der Kampagne möchte der Ökolöwe Umweltbund Leipzig e.V. nach eigenen Angaben "auf die wichtige Rolle des Leipziger Straßengrüns, der Brachflächen und grünen Hinterhöfe aufmerksam machen". Ihr Ziel ist es, dass neue Bäume gepflanzt werden. Außerdem möchten sie den Stadtrat und die Verwaltung für das Problem des mangelnden Straßengrüns sensibilisieren.

Bäume, Hinterhöfe, Brachflächen

Dass Leipzig eine sehr grüne Stadt ist, sieht auch Mareike Liebald vom Ökolöwen so. Doch sie erklärt, dass die Kampagne nicht auf die Parks abziele, sondern auf das Straßengrün:

"Straßengrün heißt: Bäume, die in den Straßen stehen, Hinterhöfe oder grüne Brachflächen. Und hier ist das Problem, dass grüne Brachflächen verschwinden, leere Straßenbäume, oder Straßenbaumscheiben lange Zeit oder komplett verwaisen oder Straßen komplett ohne Straßengrün sind"

Die Ursache dafür, dass diese Brachflächen verschwinden, sieht sie in dem Baum-ab-Gesetz, welches 2010 von der schwarz-gelben Landesregierung erlassen wurde. Das Gesetz besagt, dass bestimmte Baumarten und Bäume auf Grundstücken gefällt werden dürfen, ohne dass sie nachgepflanzt werden müssen. Ein weiteres Problem sei, dass dem Amt für Stadtgrün und Gewässer Geld fehle, um Bäume nachzupflanzen. 

Daher ruft der Verein die Leipziger mit der Kampagne jetzt auf, die Adressen von leeren Baumscheiben, zu melden. Aber nicht nur das: Wenn man sich noch einen Baum vorm Haus wünscht, kann man dies dem Ökolöwen mitteilen – denn auch Standortwünsche werden gesammelt. 

mephisto 97.6 Redakteur Florian Zinner im Gespräch mit Mareike Liebold vom Ökolöwen
 
 

Kommentieren

Pauline Bombeck
01.08.2014 - 19:24

Die Aktion des Ökolöwen können Sie hier unterstützen.